ZEITGENOSSEN


EINSEITIGES GESPRÄCH

 

ich lass mir gerne was erzählen und hör zu

es interessiert mich, was ein andrer denkt und sagt

will einer wissen, was ich selber denk und tu

erzähl ich gerne was von mir, wenn man mich fragt

 

doch dieser mensch hier - unbekümmert oder dreist

der redet nur von sich und nur aus seiner sicht

und sagt man was dazu, dann fühlt er sich ja meist

sogar bestätigt oder achtet darauf nicht

 

er hat zu jedem thema irgendwas zu sagen

blickt durch bei jeglichem problem auf dieser welt

hat eine antwort auf die ungelösten fragen

und gibt auch antwort, wenn man keine frage stellt

 

wenn man ihm widerspricht, scheint er‘s zu überhören

ich trete geistig weg und denke nur noch dran

wie ich ihn unterbrechen könnte oder stören

damit ich endlich dem gespräch entrinnen kann 

 

soll ich ihm sagen, dass er mich unsagbar quält?

sag ich es durch die blume oder ganz empört?

doch da sagt er, ich hätte int’ressant erzählt

doch er muss weg - er hätt‘ mir gern noch zugehört